Wecken

Sie liegt zusammengerollt wie ein kleines Kätzchen ganz hinten an der Wand. Ihre Beine umschlingen die Decke wie einen Liebhaber, die Haare verwuschelt.

Ihr Gesicht ist so entspannt, kein Anzeichen von der leichten Zornesfalte zwischen den Augen, die doch so oft wie aus heiterem Himmel erscheint und die dann ihre Augen noch mehr hervorhebt. Diese wunderschönen grünblauen Augen. Die so strahlen können und die sich doch so oft in graues Stahl verwandeln, wenn die Wut und die Empörung in ihr aufflammen.

Ihr Mund ist im Schlaf leicht geöffnet. die Lippen im sanften Schwung entspannt, der Nacken gerundet, einladend.

Ich knie mich vor das Bett und lasse meinen Atem ganz zart über diese helle Rundung ihres Halses streifen. Atme den Duft ihres Haares ein. Lasse meine Zungenspitze sachte über ihre Ohrmuschel laufen.

Beuge mich nach vorne, meine Lippen fahren sanft und leicht über ihre mir zugewendete Schulter. Meine Hände kribbeln und fast ohne sie zu berühren zeichnen die Finger meiner linken Hand die Konturen ihres Rückens, ihres Pos und ihrer Oberschenkel nach.

Vorsichtig erhöhe ich den Druck in den Fingerspitzen, kreisende Bewegungen. Mit einem Seufzer, kaum hörbar, streckt sie sich meiner Hand entgegen. Nimmt meine Berührungen auf in ihre Träume.  Entrollt sich langsam. Bietet mir die weichen Erhebungen ihres Bauches und die zarten Hügel über den Muskeln ihrer Schenkel an. Meine Fingernägel beginnen ein hellrosa Muster auf ihrer Haut zu malen.

An ihrem Atmen merke ich, dass sie kurz davor ist aufzuwachen.

Meine rechte Hand wühlt sich in ihre Haare und drehen sie so, dass ich ihren Kopf fest halten kann. Ich kenne die Abruptheit  ihres Aufwachens und ihren Unmut und ihren Drang, dann aufzuspringen und die Welt mit einem Schwall von Beschimpfungen zu begrüßen. Also ziehe ich ihren Kopf nach hinten. Meine Hand gleitet, Besitz ergreifend, zwischen ihre Beine, krallt sich fest in ihrem Fleisch und mein Mund verschließt den ihren ………..

Guten Morgen, Liebes, aufwachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen